5 Gründe warum wandern wundervoll ist

Wandern erhöht das Energielevel

Nach einer herausfordernden Arbeitswoche fühlt man sich oft ausgebrannt und müde. Unsere täglichen Aufgaben verlangen Konzentration und Energie. Oft verspüren wir den „Drang nach Draußen“, abzuschalten, die Gedanken schweifen zu lassen und einfach nur in die Berge zu blicken.

Wandern ist Ausdauersport im moderaten Bereich, der gut für unsere Muskeln, Lungen und unser Gewebe ist. Dabei wird das Blut mit Sauerstoff angereichert und Muskeln, sowie Organe gestärkt. Das Gesamtenergielevel erhöht sich, wir fühlen uns wacher und „aufgeladen“.

Wandern stärkt die Muskulatur und Gelenke

Im Gegensatz zum Spazieren gehen in flachem Terrain benötigen wir beim aufwärts gehen 28% mehr Energie, so eine Studie von Daniel Ferries, Professor für Engineering und Biochemie in Florida.

Das bedeutet wir verbrennen mehr Kalorien. Wandern im unebenen Gelände am Berg trainiert Muskeln in der Hüfte, den Knien und Sprunggelenken, die normalerweise nicht beansprucht werden. Die Bewegung führt zu mehr Kraft und Stabilität in den Gelenken und beugt ergo dessen Verletzungen vor.

Wandern hebt die StimmungZwei Frauen freuen sich über das Leben

Wir, Lebewesen, haben eine starke Verbindung zur Natur, da wir aus der selben Substanz gemacht sind, im Gegensatz zu den von Menschen-erschaffenen-Technologien heutzutage.

Diese Verbindung spüren wir, wenn wir in der Natur sind, was wiederum eine beruhigende Wirkung auf unseren Geist hat. Stress und sogar Depression können gelindert werden, wir verspüren Ruhe und Glückseligkeit.

Wandern unterstützt die Vitamin D – Aufnahme

Das Sonnenschein-Vitamin hilft unsere Knochen und unsere Muskulatur zu stärken. Es reguliert einerseits die Mineralstoffaufnahme, die für gesunde Knochen ausschlaggebend ist und andererseits dient es der Erhaltung einer normalen Muskelfunktion. Letzteres ist vor allem für Sportler von großer Wichtigkeit, da sich Muskelfasern nur ausbauen können, wenn sie ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden.

Vitamin D wird zwischen 80 und 90% vom Körper selbst gebildet und dazu bedarf es direkter Sonneneinstrahlung. Das heißt, Wandern am Morgen bringt eine gute Dosis an Sonneneinstrahlung und dient auch als schönes Morgen-Workout.

Wandern löst Probleme und steigert die Kreativität

Planung der Wandertour auf einerWanderkarteIn der Natur nehmen wir unsere Umwelt konzentrierter wahr. Gemäß der Attention Restoration Theory nach Rachel und Stephen Kaplan steigt die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit nach einem Aufenthalt in der Natur.

Die entspannende Wirkung, die die Natur auf uns hat, wirkt sich psychologisch (Aufmerksamkeit und Gefühle), als auch physiologisch (Stress) aus und kann negative Empfindungen in positive wandeln. Wanderer sind meist sehr kreative Menschen. Gemäß dieser Studie hat ein Aufenthalt in der Natur, weg von Handy, Laptop & Co, wenn auch nur für ein paar Tage, positive Auswirkungen auf die Kreativität und Problemlösungsbereitschaft.

Keep hiking with a smile,

Eure Martina

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *